Eine Frau genießt den Ausblick vom Nationalpark Naturerlebnisweg in die umliegende Bergwelt. | © Nationalpark Kalkalpen/Iris Egelseer
Schritt für Schritt
den Wurbauerkogel erkunden

Wandern am Abenteuerberg

Zu Fuß unterwegs am Wurbauerkogel

Der Rucksack ist gepackt und die Wanderschuhe stehen bereit, um den Abenteuerberg Wurbauerkogel zu entdecken? Dann nichts wie los nach Windischgasten in die Urlaubsregion Pyhrn-Priel, um das Ausflugsziel zu Fuß zu erkunden! Wanderfreunde und die, die es noch werden wollen, können sich auf abwechslungsreiche Routen im Nationalpark Kalkalpen freuen. 

Der Abenteuerberg für Wanderer

Zu Fuß unterwegs am Wurbauerkogel

Familienfreundliche Spaziergänge mit Kinderwagen oder ohne, mehrstündige Wanderungen durch scheinbar unberührte Natur – stets im Blick der Panoramaturm aus Glas mit Sicht auf über 21 Zweitausender. Eines geht auf den Touren rund um den Wurbauerkogel immer mit: die beeindruckende Aussicht auf die umliegende Bergkulisse. Die Vielfalt an Wanderwegen und Freizeitmöglichkeiten für Jung und Alt ist in Windischgarsten in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel schier grenzenlos.

Unterwegs beim Rad der Zeit am Nationalpark Naturerlebnisweg Natur-Spuren am Wurbauerkogel. | © Nationalpark Kalkalpen Archiv
Wanderer sehen sich die Informationstafel am Naturerlebnisweg am Wurbauerkogel an. | © Nationalpark Kalkalpen Archiv
Wanderer ist im Wald unterwegs am Naturerlebnisweg Natur-Spuren Richtung Wurbauerkogel. | © Nationalpark Kalkalpen/Iris Egelseer
Frau sieht durch ein Fernrohr am Naturerlebnisweg Natur-Spuren am Wurbauerkogel. | © Nationalpark Kalkalpen/Iris Egelseer
Eine Frau genießt den Ausblick vom Nationalpark Naturerlebnisweg in die umliegende Bergwelt. | © Nationalpark Kalkalpen/Iris Egelseer

WANDERTIPP NUMMER 1

Simberg – Wurbauerkogel

Variante 1: Direkt vom Ortszentrum Windischgarsten führt euch zuerst noch eine Asphaltstraße bis zum Zugangsbereich des Sesselliftes. Dort geht es über Stufen zu einem geschotterten Fußweg hinauf zum Wasserreservoir. Am besten ihr haltet euch links von der Sommerrodelbahn, dann erreicht ihr nach wenigen Minuten die Simbergwiese. Ab hier marschiert ihr zuerst auf einer Forststraße weiter und gelangt schließlich auf den Steig mit der Wegkennzeichnung Nummer 2 bis zur Bergstation Wurbauerkogel. 

Variante 2: Vom Marktplatz folgt ihr dem Weg bis zur Talstation Sessellift Wurbauerkogel und marschiert auf der Kühbergstraße weiter bis zum Pavillon, wo ihr links abbiegt und dem Straßenverlauf folgt. Bei der Abzweigung rechts geht es anschließend auf den Steig Nummer 5 und 2 bis zur Bergstation. 

Details zur Wanderroute:

  • Gehzeit: ca. 1 h
  • Wanderweg-Nummer 5 und 2

WANDERTIPP NUMMER 2

Spregaus – Wurbauerkogel

Start: Von der Tourismusinformation Windischgarsten (Bahnhofstraße 2, 4580 Windischgarsten) im Ortszentrum von Windischgarsten links Richtung Café Thallinger gehen und in die Fischergasse einbiegen. Von dort geht’s weiter über die Brücke des Dambachs und entlang der Beschilderung. Beim Alpenvereinshaus rechts halten und dem Spregausweg bis zum Ende folgen. Weiter geht es über eine kleine Schottergrube. Asnschließend folgt ihr dem Naturfreundesteig, auf dem Weg Nr. 2 bis zur Bergstation Wurbauerkogel.
Tipp: Abfahrt mit der Sommerrodelbahn!

Die Wanderung vom Ort Windischgarsten bis zum Abenteuerberg und der Schottergrube inklusive Gmeiner Aussicht ist durchaus fordernd, aber dennoch für Groß und Klein geeignet. Dank der günstigen Routenführung liegen das Bergrestaurant am Wurbauerkogel am Weg. 

Details zur Wanderroute:

  • Gehzeit: ca. 1 h
  • Wanderweg-Nummer 3,2

WANDERTIPP NUMMER 3

Wurbauerkogel über Troier und Mostschänke Horner

Die Spitze des Abenteuerbergs ist ein beliebtes Tagesziel bei Familien und Gruppen. Oben angelangt, werdet ihr nicht nur mit dem Panoramaturm aus Glas belohnt, sondern auch mit einer spektakulären Aussicht auf 21 Zweitausender. Zudem warten die Sommerrodelbahn, der Kletterpark, der 3D-Bogenparcours oder die Ausstellung im Turm auf neugierige Entdecker. 

Details zur Wanderroute:

  • Gehzeit: ca. 1,5 h
  • Der Rückweg nach Windischgarsten kann mit der Sommerrodelbahn abgekürzt werden.

WANDERTIPP NUMMER 4

Erlebnisweg „Natur-Spuren“

Das Besondere an dieser Wanderung: Der Erlebnisweg verbindet die National Park Lodge Villa Sonnwend mit den zahlreichen Erlebnisstationen am Wurbauerkogel. So auch mit den Panoramaturm. Acht Stationen bringen Abwechslung und Spaß für Groß und Klein in die Wanderung. 

Übrigens: Vom Nationalpark-Blick könnt ihr mittels Fernrohr auf die gegenüberliegende „Innere Steinwand“ sehen, und mit etwas Glück bekommt ihr eine Gams zu Gesicht!

Details zur Wanderroute:

  • Gehzeit: ca. 3–3,5 h
  • empfohlener Rückweg zur Villa Sonnwend über die Wege Nr. 2, 3, oder 8
  • das Feuersalamander-Symbol dient als Leitsystem am Themenweg
  • Vor allem bei regnerischem Wetter lohnt sich der Erlebnisweg! Warum? Feuersalamander lieben die Feuchtigkeit …

WANDERTIPP NUMMER 5

Bannholzmauer

Eine Wanderung für alle Altersstufen, die zudem an den vielen unterschiedlichen Freizeitaktivitäten am Wurbauerkogel vorbeiführt. So könnt ihr euch den Weg mit einer anschließenden Fahrt auf der Sommerrodelbahn oder einem kurzen Klettervergnügen im angrenzenden Klettersteigpark versüßen. Ihr habt die Wahl! 

Details zur Wanderroute:

  • Gehzeit: ca. 1,5 h
  • Startpunkt: Villa Sonnwend

Tipp: Ihr könnt auch mit dem Sessellift hinauffahren und direkt bei der Bergstation vom Wurbauerkogel starten – Gehzeit ca. 45 Minuten.

WANDERTIPP NUMMER 6

Kleinerberg – Sender – Leitersteig

Diese Wanderung ist nichts für schwache Nerven! Wenn der Leitersteig immer näher rückt, wird auch die Wegbeschaffenheit eine andere. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind gefragt. Am besten, ihr holt eure guten Wanderschuhe aus dem Schrank und wagt die Herausforderung!

Details zur Wanderroute:

  • Gehzeit: ca. 3,5–5 h ab dem Wurbauerkogel
  • Wanderweg Nummer 9 oder 9a, 472 und 1
  • kurzer, aber steiler Aufstieg im Bereich des Schafsteiges
  • Startpunkt: Bergstation Wurbauerkogel
  • Von der Talstation aus müsst ihr eine zusätzliche Gehzeit von ca. 45 min einrechnen.

WANDERTIPP NUMMER 7

Kleinerberg – Sender – Haslersgatter

Einen traumhaften Rundumblick erhalten alle fleißigen Wanderer und jene, die es noch werden wollen, auf der Wanderung zum Haslersgatter. Das sogenannte Wildniswandern in der schönen Pyhrn-Priel-Region zum Kleinerberg hat so einige Highlights für euch parat. Eines davon ist beispielsweise die majestätische Villa Sonnwend. Die Rundwanderung beginnt mit dem Aufstieg über den Schafsteig zum Sender am Kleinerberg. Über die Forststraße marschiert ihr abwärts zum Haslersgatter und weiter zur Svetlin. Dort könnt ihr einen Abstecher zur Bergkirche einplanen. Zurück zum Ausgangspunkt geht es anschließend über die asphaltierte Nebenstraße. 

Details zur Wanderroute:

  • Gehzeit: ca. 2,5–3 h
  • ab Windischgarsten ca. 45 min zusätzlich
  • Wege Nummer 9a und 9
  • Startpunkt: Bergstation Wurbauerkogel